Themenvielfalt

Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen und lernen Sie uns kennen.

Mehr erfahren …

Auflage

Auflage bezeichnet die Summe der Exemplare von Zeitungen und Zeitschriften. Ohne nähere Definition ist die Bezeichnung  wenig aussagekräftig. Deshalb unterscheidet man zwischen folgenden Auflagen:

Druckauflage
Anzahl der tatsächlich gedruckten Exemplare eines Verlagsobjektes pro Ausgabe.

Verbreitete Auflage
Die Anzahl der Exemplare einer Zeitung/Zeitschrift, die durchschnittlich pro Ausgabe verkauft werden, zuzüglich ständiger Freistücke, Werbeexemplare, ohne Rest-, Archiv- und Belegexemplare.

Verkaufte Auflage
Durchschnittliche Anzahl der einzeln und im Abonnement verkauften Exemplare, sowie der als Spezialverkauf ausgewiesenen Exemplare einer Zeitung/Zeitschrift (z.B. Bordexemplare, Lesezirkel).


Innerhalb der verkauften Auflage untergliedert man weiter in:

Einzelverkaufsauflage
Die Zahl der im Einzelverkauf (Grosso und Bahnhofsbuchhandel) abgesetzten Exemplare einer Zeitung/Zeitschrift.

Abonnementauflage
Abonnierte Exemplare, die geliefert werden an feste, zahlende Bezieher:

  • Empfänger, die den regulären Bezugspreis zahlen (Abonnenten)
  • Buchhändler und BMD-Firmen (Bundesverband der Medien- und Dienstleitungshändler e.V.) für deren Abonnenten
  • Mehrfachlieferungen mit einem Mengennachlass von maximal 25 %
  • Verlagsangehörige, Mitarbeiter und Zusteller mit höchstens einem Stück pro Person


Lesezirkelauflage
Die Lesezirkel-Auflage ist die Zahl der abgesetzten Exemplare einer Zeitung/Zeitschrift, die wöchentlich gegen Entgelt ausgeliehen werden.

Auslandsauflage
Die Anzahl der im Ausland abgesetzten Exemplare eines Presseproduktes.

Spezialverkaufsauflage
Die Anzahl der als Spezialverkäufe abgesetzten Exemplare einer Zeitung/Zeitschrift (z.B. Bordexemplare, Lesezirkel).


axel springer mediapilot, Media-Lexikon, http://www.axelspringer-mediapilot.de/medialexikon/index.html, (abgerufen am 16.11.2012).
Klaffke/Riedl-Klaffke, Vertriebslexikon, Ausgabe 2008, Seite 20-21.

Mundhenke/Teuber, Der Verlagskaufmann, 9 Auflage 2002, Seite 559, 554, 573, 574, 625 und 626.