Themenvielfalt

Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen und lernen Sie uns kennen.

Mehr erfahren …

Erscheinungsintervall

Als Erscheinungsintervall bezeichnet man den Zeitraum zwischen dem Erscheinen zweier Ausgaben einer regelmäßig erscheinenden Veröffentlichung, wie zum Beispiel Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen. Das Erscheinungsintervall beträgt bei Tageszeitungen meistens ein Tag, bei Zeitschriften und Magazinen in der Regel eine Woche, zwei Wochen oder einen Monat.

Beispiele:
Bild: täglich
HÖRZU: wöchentlich
Computer Bild: 14-täglich
brand eins: monatlich

Im Allgemeinen versteht man unter dem Begriff Periodikum ein in regelmäßigen Zeitabständen veröffentlichtes Presseprodukt.


axel springer mediapilot, Media-Lexikon, http://www.axelspringer-mediapilot.de/medialexikon/index.html, (abgerufen am 09.11.2012).