Themenvielfalt

Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen und lernen Sie uns kennen.

Mehr erfahren …

Koordiniertes Vertriebsmarketing (KVM)

Im „Koordinierten Vertriebsmarketing“ ist der gemeinsame Leistungsrahmen für Presse-Grosso und Verlage schriftlich niedergelegt. Das Papier wurde vom Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten, dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) gemeinsam erarbeitet. Es ist als Empfehlung zu verstehen. Es hat keine rechtlich bindende Wirkung entfaltet, aber wegen der Förderung durch die Verbände starke normative Kräfte.

Die im September 2010 veröffentlichte neue Dokumentation bietet einen detaillierten und umfassenden Überblick über die von beiden Seiten zu erbringenden Leistungen, um der gemeinsamen Verantwortung für den Vertriebsmarkt gerecht zu werden. Dabei steht das Ziel im Vordergrund, einerseits den freien Marktzutritt für alle Presseerzeugnisse auch in Zukunft zu gewährleisten, andererseits die Disposition gegenüber dem Einzelhandel noch stärker als bisher an der Verkäuflichkeit der Produkte zu orientieren. Für Unstimmigkeiten bei der Auslegung des Leistungsrahmens können sich Verlag bzw. Großhändler an eine gemeinsame Clearingstelle wenden.

Nach dem Muster des deutschen KVM konnten vergleichbare KVM-Papiere auch in der Schweiz und in den Niederlanden mit den Marktpartnern vereinbart werden.


Auszüge aus dem VDZ Vertriebslexikon
© VDZ Zeitschriften Akademie GmbH

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Einwilligung

Wir haben für Sie hier die wichtigsten Begriffe des Vertriebslexikons ausgewählt, das komplette Vertriebslexikon können Sie bei der VDZ Zeitschriften Akademie bei Frau Bettina Heiroth erwerben: b.heiroth@vdz.de