Themenvielfalt

Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen und lernen Sie uns kennen.

Mehr erfahren …

Remission

Remission ist ein Sammelbegriff für Exemplare von Zeitung und Zeitschriften (Remittenden), die im Handel nicht verkauft wurden. Die Exemplare werden vom Grossisten und Einzelhändler bzw. Bahnhofsbuchhändler nach Ablauf der Angebotszeit an den Verlag zurückgegeben. Daraufhin bekommt der Händler das Geld für die nicht verkauften Exemplare zurück erstattet.

Man unterscheidet zwei Arten von Remission:

Körperliche Remission
Unter körperlicher Remission versteht man die Rückgabe von Kopfleisten, Titelseiten oder ganzen Stücken der unverkauften Exemplare durch den Händler an seinen Lieferanten.

Körperlose Remission
Von körperloser Remission spricht man, wenn der Verlag weder Ganzstücke noch Kopfleisten oder Titelseiten der unverkauften Exemplare zurückerhält. Unverkaufte Zeitungen und Zeitschriften werden vom Grossisten komplett durch Altpapierverwertung entsorgt, sodass die erneute Verwendung ausgeschlossen ist. Der Händler muss lediglich dem Verlag ein Warenflussprotokoll der verkauften Exemplare als Nachweis zur Verfügung stellen. Die Übermittlung des Protokolls, sowie der allgemeine Datenaustausch zwischen Verlag und Händler erfolgt über ISPC. Mehr Informationen finden Sie in unserem Vertriebslexikon unter dem Begriff körperlose Remission.


Auszüge aus dem VDZ Vertriebslexikon
© VDZ Zeitschriften Akademie GmbH

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Einwilligung.

Wir haben für Sie hier die wichtigsten Begriffe des Vertriebslexikons ausgewählt. Das komplette Vertriebslexikon können Sie bei der VDZ Zeitschriften Akademie bei Frau Bettina Heiroth erwerben: b.heiroth@vdz.de