Themenvielfalt

Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen und lernen Sie uns kennen.

Mehr erfahren …

Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

1929 erstmalig gegründeter Dachverband der Zeitschriftenverleger in Deutschland. Der VDZ mit Sitz in Berlin wird von sieben Landesverbänden getragen. In diesen sind rund 400 Verlage organisiert, die zusammen mehr als 3.000 Zeitschriften verlegen. Gemessen am Umsatz repräsentieren die Mitgliedsverlage rund 90 Prozent des deutschen Zeitschriftenmarktes.

Ziel des VDZ ist es, die Zeitschriftenverleger in der Erfüllung ihrer wirtschaftlichen, kulturellen und beruflichen Aufgaben zu vertreten und zu fördern. Der VDZ vertritt die Interessen der Zeitschriftenverleger:

  • Als Arbeitgeberverband führt der VDZ Tarifverhandlungen für Redakteure und berät die Verlage bei der Tarifanwendung.
  • Als Dienstleistungsverband bietet der VDZ den Verlagen ein Spektrum an Beratungs-, Informations- und Serviceleistungen in allen Bereichen des Verlagsgeschäftes (Anzeigen, Vertrieb, New Media, Rechtsfragen, Betriebswirtschaft, Umwelt und Papier).
  • Als Kommunikationsverband verfolgt der VDZ die Entwicklung des Medienmarktes, formuliert die Ziele, Positionen und Forderungen der Zeitschriftenverleger und vertritt sie gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Verschiedene Informationsdienste informieren die Mitglieder regelmäßig über aktuelle Themen und Entwicklungen der Branche sowie die Aktivitäten des Verbandes.
  • über die VDZ Zeitschriften Akademie leistet der VDZ einen wesentlichen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung in der Medienbranche.
  • Als Wirtschaftsverband beteiligt sich der VDZ auf deutscher und europäischer Ebene an der Gestaltung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Zeitschriftenverleger. In der VDZ-Geschäftsstelle sind der VDZZ entralbereich, das Justitiariat (Recht, Sozialpolitik, Steuern, Aus- und Fortbildung), die Fachbereiche Post, Europa- und Medienpolitik, Umwelt, sowie die Fachverbände Publikumszeitschriften im VDZ, Fachverband Fachpresse im VDZ und der Fachverband Konfessionelle Presse im VDZ tätig.


Für Vertriebsfragen der Publikumszeitschriften im VDZ ist der Arbeitskreis PRESSEMARKT VERTRIEB zuständig. Vertriebsfragen der Fachzeitschriften werden von der Kommission Vertrieb der Deutschen Fachpresse bearbeitet. Der Fachverband Konfessionelle Presse veranstaltet für vertriebliche Belange regelmäßig Seminare und Tagungen.


Auszüge aus dem VDZ Vertriebslexikon
© VDZ Zeitschriften Akademie GmbH

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Einwilligung

Wir haben für Sie hier die wichtigsten Begriffe des Vertriebslexikons ausgewählt, das komplette Vertriebslexikon können Sie bei der VDZ Zeitschriften Akademie bei Frau Bettina Heiroth erwerben: b.heiroth@vdz.de