Themenvielfalt

Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen und lernen Sie uns kennen.

Mehr erfahren …

Vollsichtregal

Ein Vollsichtregal (auch Schrägbordregal) dient dem Presse-Einzelhandel zur Präsentation von Zeitungen und Zeitschriften. Die Warenpräsentation in einem Vollsichtregal ist die am stärksten durchgesetzte Form.

Zeitungen und Zeitschriften werden nach Objektfamilien in schrägen Regalfächern angeordnet. Da bei der Fülle der angebotenen Presseobjekte nicht jedes Titelbild voll nebeneinander gezeigt werden kann, werden die Hefte in Schuppenauslage so übereinandergelegt, dass von jeder Zeitung und Zeitschrift der linke Teil der Titelseite zu sehen ist. Der Schuppungsgrad (Zahl der Titel pro Bordmeter) entscheidet über die Übersichtlichkeit des Pressesortiments.

Zeitungen sowie hochauflagige Zeitschriften und Neuerscheinungen werden in Stapelauslage am Fuß des Vollsichtregals untergebracht.

Zur Erleichterung der Orientierung des Käufers können farbige Orientierungshilfen, wie zum Beispiel beschriftete Farbstreifen, an den vorderen Kanten der Regalfächer angebracht werden.

Das Vollsichtregal bietet bei geringem Raumbedarf ein hohes Fassungsvermögen. Es ermöglicht dem Käufer eine klare Übersicht und problemlose Selbstbedienung. Für den Presse-Einzelhändler erleichtert es die Bestückung und Warenergänzung von Zeitungen und Zeitschriften ebenso wie die Remissionsabwicklung.


Auszüge aus dem VDZ Vertriebslexikon
© VDZ Zeitschriften Akademie GmbH

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Einwilligung.

Wir haben für Sie hier die wichtigsten Begriffe des Vertriebslexikons ausgewählt. Das komplette Vertriebslexikon können Sie bei der VDZ Zeitschriften Akademie bei Frau Bettina Heiroth erwerben: b.heiroth@vdz.de