Themenvielfalt

Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen und lernen Sie uns kennen.

Mehr erfahren …

Zweitplatzierung

Zweitplatzierung bedeutet im Presse-Einzelhandel, dass einzelne Zeitungen und Zeitschriften, zum Beispiel hochauflagige Titel und Neuerscheinungen, neben der laufenden Belegung im Vollsichtregal auch an einem zusätzlichen Standort in Stapelauslage platziert werden können. Beispiele für Zweitplatzierungen sind u.a. Stapelauslage unten im Regal, auf einem Verkaufstisch, in einer separaten Verkaufshilfe (Display) oder an der Kasse.

Zweitplatzierungen sind verkaufsfördernd und werden den Verlagen gegen Bezahlung angeboten.


Auszüge aus dem VDZ Vertriebslexikon
© VDZ Zeitschriften Akademie GmbH

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Einwilligung.

Wir haben für Sie hier die wichtigsten Begriffe des Vertriebslexikons ausgewählt. Das komplette Vertriebslexikon können Sie bei der VDZ Zeitschriften Akademie bei Frau Bettina Heiroth erwerben:
b.heiroth@vdz.de